Baby Bewegungsmelder – was beachten

Baby Bewegungsmelder: ein besonders wichtiger Teil der Babyerstausstattung!

Plötzlicher Kindstod ist ein Thema, vor dem alle Eltern große Angst haben. Besonders gefährdet sind hier Babys im Alter bis zu einem Jahr. Zum Glück gibt es heute hervorragende technische Möglichkeiten, um auf einen plötzlichen Atemstillstand hinzuweisen. Diese Geräte sind heute sehr robust und leistungsfähig und auch gar nicht teuer.

 

Baby Bewegungsmelder: so wählen Sie ihn aus

Ein solches Gerät registriert sämtliche Bewegungen des Babys und sogar seine Atembewegungen. Bemerkt er das Ausbleiben der Atmung über längere Zeit schlägt er Alarm. So kann ein plötzlicher Atemstillstand rechtzeitig erkannt werden und womöglich ein Babyleben gerettet. Man weiß nie, was plötzlich alles passieren kann und gerade hier sollte man für gute Geräte lieber tiefer in die Tasche greifen, denn nichts ist so wertvoll wie das eigene Kindesleben.

Einen Bewegungsmelder gegen plötzlichen Kindstod finden Sie hier: Audioline Babysense-Kombipack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.