Babyerstausstattung – Bett: das ist wichtig!

Babyerstausstattung – Bett: was benötigt man wirklich rund ums Thema Bett für das Neugeborene?

Wenn das erste Kind unterwegs ist, dann können es die werdenden Eltern kaum erwarten, bis es auf der Welt ist. Das gilt besonders für junge Eltern, die sich voller Eifer in den neuen aufregenden Lebensabschnitt stürzen. Doch bis es soweit ist, müssen noch einige Sachen erledigt und vor allem gekauft werden. Dazu zählt ein wichtiger Teil der Babyerstausstattung, nämlich die des Kinderzimmers beziehungsweise Bettchens.

 

Babyerstausstattung – Bett: Bequemes Bett mit Ausblick

Ganz gleich ob das kleine Menschlein im elterlichen Schlafzimmer schläft oder sein eigenes Kinderzimmer bekommt, wichtig ist seine zukünftige Schlafstätte. Das Gitterbettchen sollte am besten aus Holz bestehen. Dieses Material ist natürlich und das Kind tut sich nicht so dolle weh, wenn es während der ersten Stehversuche beim Hochziehen mit dem Köpfchen an das Gitter kommt. Die Wahl der richtigen Matratze ist das A und O eines optimalen Babybettchens. Viele denken, dass eine weiche Matratze am besten für den empfindlichen Rücken ist, aber das Gegenteil ist der Fall. Eine mittelharte bis harte Matratze bietet dem kleinen Körper den besten Halt. Und Babys lieben freie Sicht auf alles, daher sollten die Gitterstäbe frei von Decken, Kissen oder ähnlichem sein, die sowieso eine potentielle Gefahrenquelle wegen Ersticken sind.

 

Babyerstausstattung – Bett: Sicher in den Schlaf mit Schlafsack

Auf keinen Fall gehören Decken, Kissen oder Schaffelle in ein Babybett, ist es auch noch so lieb gemeint. Dinge dieser Art können sich Babys ungewollt beim Drehen im Schlaf über den Kopf ziehen. Am besten geeignet sind Schlafsäcke. Sie halten warm und geben dem Kind dennoch den nötigen Freiraum, sich darin zu bewegen. Ein Kuscheltier darf natürlich mit ins Bettchen gegeben werden, gerne auch ein Mobile, das oben am Himmel hängt. Spieluhren eignen sich bestens, um sie hinten am Bettchen anzubringen. Mehr braucht es nicht für das Babybett, außer dem Lächeln seiner Eltern zwischendurch…

Besonders empfehlenswert ist auch ein kombinierter Schlafsack. Ein solcher besteht aus einem dünnen Schlafsack, auf den im Winter oder in der Übergangszeit ein dickerer Schlafsack aufgebracht wird. Mit so einem Schlafsack hat im immer das richtige Modell he nach Temperatur verfügbar.

 

Babyerstausstattung – Bett: Hier gehts zur Checkliste:

Paradies 076025 Kindermatratze Sara, 70 x 140 cm, ÖKO-TEST “sehr gut”
Baby Ganzjahresschlafsack (0-6 Monate/70 cm)
Alvi kombinierter Schlafsack, 3 – teilig